01/2016 Objektreinigung


Cover 01/2016 Objektreinigung

Gut durchgeführte Reinigung fällt in der Regel nicht auf und man nimmt sie unbewusst zur Kenntnis. Fällt sie mal auf, sollte dies nur in positiver Weise sein. Das wollen wir Ihnen mit dem breiten Fachspektrum unserer Artikel aus den Bereichen Privat- und Großhaushalt rund um das Thema Reinigung in dieser Ausgabeaufzeigen. 


Editorial

Liebe Leser,

Kein Thema in der Hauswirtschaft fordert uns derartig heraus wie die Reinigung. Ständig neue Bodenbeläge, Materialien und Verordnungen zu Hygienemaßnahmen auf Oberflächen, die dafür von Architekten gar nicht vorgesehen sind. Die Hersteller von Reinigungsmitteln überraschen uns immer wieder mit neuen Produkten, die alle anstehenden Probleme mit einem Wisch lösen. Da heißt es dann, Ruhe bewahren und den Überblick behalten.

Das wollen wir mit dem breiten Fachspektrum unserer Artikel in diesem Heft ermöglichen. Wir haben Informationen für Sie aus den unterschiedlichsten Bereichen gesammelt. Sei es die Hotel- oder Schulreinigung, der Groß- oder Privathaushalt. 

Gut durchgeführte Reinigung fällt in der Regel nicht auf und man nimmt sie unbewusst zur Kenntnis. Fällt sie mal auf, sollte dies nur in positiver Weise sein. Um dies zu gewährleisten, ist ein durchdachtes und gelebtes Hauswirtschaftskonzept notwendig, es hilft bei der Umsetzung im Arbeitsgebiet Reinigung und sichert die gewünschte Qualität. 

Der Weg zu einem optimalen Reinigungsergebnis fordert noch weitere Bereiche, die berücksichtigt werden müssen. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz sind hier nur zwei Aspekte, die wir Ihnen aufzeigen wollen. Sowohl die neuen Piktogramme in der Gefahrstoffkennzeichnung und die Auseinandersetzung damit, als auch das körpergerechte Arbeiten bei Reinigungsarbeiten zeigen uns unsere Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern auf. 

Nur mit dem entsprechenden Fachwissen können wir auch nach außen kommunizieren, dass es für ein gutes Reinigungsergebnis eine gehörige Portion Fachlichkeit und Profession braucht, um ein Reinigungsmanagement im Haus zu etablieren. Und diese Fachlichkeit können wir in Grundsatzdiskussionen einbringen, wenn es um Sparmaßnahmen oder Personalberechnungen geht. 

 

Gute Informationen und viel Spaß beim Lesen 

 

Cornelia Lenhardt                 Martina Schäfer               Ulrike Becker

Inhalt der Ausgabe

Leseproben aus dem Inhalt

Mit unseren RSS-Feeds sind Sie automatisch immer auf dem neuesten Stand.